Das Arroganz-Prinzip: So haben Frauen mehr Erfolg im Beruf

Januar 7, 2017 - Kommentar
Bei Amazon kaufen! €6.99Amazon.de Preis
(ab 19. Juni 2019 23:14 CEST - Details)

Comments

Susi Peng says:

Männer ticken eben doch so ganz anders als Frauen Als ich vor einigen Jahren das Buch „Spiele mit der Macht“ las, hatte ich bereits ein großes AHA Erlebnis, obwohl ich mir bei Frau Knath’s Buch mehr Tiefgang erhofft hatte. Diesen Tiefgang, was deutliche Beispiele betrifft, habe ich nun im Buch „das Arroganzprinzip“ gefunden. Ich bin begeistert, als Frau in einer Männerwelt zu arbeiten kann nett sein, weil alle nett sind…klar, weil sie die Frau nicht ernst nehmen. Denn nehmen Männer die Frau in ihrer Mitte ernst, dann sind sie auch weniger nett, weil sie Respekt haben. Das Frauen so ganz anders ticken als Männer wissen wir zwar alle, aber wie sich das äußert nicht. Dr. Modler hat in interessanten und flüssig lesbaren Beispielen aufgezeigt wie Männer sich verhalten und wie Frauen darauf reagieren. Ändert die Frau ihren Auftritt, verändert sie komplett die Reaktion auf sich und zwar ins Positive, sprich, sie bekommt Aufmerksamkeit, wird ernst genommen und respektiert als Partner auf…

Anja Thieme (Media-Mania) says:

Mehr beruflicher Erfolg durch Arroganz? Scheinbar ja! Auf den ersten Blick steht man als Leserin dem Buch skeptisch gegenüber. Arroganz ist keine besonders erstrebenswerte Eigenschaft für eine Frau, zudem möchte man sich nicht selbst verleugnen, indem man versucht, männliche Verhaltenweisen zu kopieren. Doch sehr bald merkt man, dass es um sehr viel mehr geht. Arroganz kann man einfach mit starkem Selbstbewusstsein“ ersetzen, wenn man sich mit dieser Formulierung wohler fühlt. Und niemand verlangt, auf einmal wie ein Mann sein zu müssen. Viel eher wird der Leserin Mut gemacht, bestimmte Verhaltensweisen zu adaptieren, um beruflich auf einer Ebene mit Männern kommunizieren zu können und so Missverständnisse und Respektlosigkeiten zu vermeiden. Manches erscheint auf den ersten Blick etwas unhöflich und heftig, dann wieder muss man sich vor Augen führen, dass das gleiche Verhalten von einem Mann toleriert und gemeinhin anerkannt wäre. 

MiB. says:

Endlich mal Klartext Das Buch ist ein sehr hilfreiches Nachschlagewerk, um im beruflichen Alltag die Kommunikation zu erleichtern und die Dinge beim Namen zu nennen. Es ist sehr wirklichkeitsbezogen.Wir brauchen natürlich eine gesunde „Arroganz“; damit wir nicht nur fleißige Bienen sind; sondern als Führungskräfte das Arbeitsumfeld gestalten können.Dass Bedarf besteht, zeigt der Anteil der Frauen bei den Führungspositionen.Jede Frau kann für sich den entsprechenden Tip rausziehen. Als Frau kann man nur dankbar sein, dass ein Mann in der Lage ist die Kommunikation so zu beschreiben, dass wir Frauen sie verstehen und für unseren beruflichen Erfolg einsetzen können.Den Skeptikern empfehle ich ein Seminar bei Peter Modler.

Schreibe einen Kommentar.

*